Zu unserer Facebookseite
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Tools

Hier finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Tools, die teilweise im Rahmen des NRW.Innovationspartner entwickelt bzw. zur Verfügung gestellt wurden.

Insbesondere ist hier der Know-How Locator zu finden. Hierbei handelt es sich um ein Werkzeug, mit dem gezielt im Kreise der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in NRW gesucht werden kann.

Aktuelle Förderprogramme der NRW.Innovationspartner sind im Menüpunkt Förderung zusammengestellt.

Weitere Tools finden registrierte Nutzer auch im internen Bereich.

Förderung der Exportwirtschaft in Nordrhein-Westfalen

Internationale Märkte tragen zum Erfolg und Wachstum nordrhein-westfälischer Unternehmen bei.

Die NRW.BANK unterstützt deswegen NRW-Unternehmen mit Beratungs-Know how zu öffentlichen Förder- und Finanzierungsinstrumenten in jeder Phase ihrer unternehmerischen Außenwirtschaftsaktivität. Quellenunabhängig, kostenfrei und mit einem breiten Netzwerk aus Partnern im In- und Ausland. Außerdem stellen wir den NRW.BANK.Universalkredit für Betriebsmittel- und Investitionsfinanzierungen auch im Ausland zur Verfügung.

 

Tel.: 0211 91741-4000

E-Mail: international@nrwbank.de

www.nrwbank.de/aussenwirtschaft

Fördermöglichkeiten für das Nordamerikageschäft

Die USA sind einer der wichtigsten Handelspartner der deutschen Wirtschaft. In kein anderes Land der Welt fließen mehr Exporte deutscher Unternehmen. Auch in Bezug auf die ausländischen Direktinvestitionen deutscher Firmen sind die Vereinigten Staaten neben dem Euroraum der bedeutendste Zielmarkt.

Insbesondere für Nordrhein-Westfalens Wirtschaft sind die USA neben den Niederlanden und Frankreich die Zielregion mit dem höchsten Exportvolumen. Hinsichtlich der ausländischen Direktinvestitionen bilden die USA den wichtigsten Markt für nordrhein-westfälische Unternehmen.

Kanada weist zwar deutlich niedrigere Volumina bezüglich Export und Direktinvestitionen deutscher Unternehmen auf, bietet aber gleichwohl sehr vielfältige Marktchancen. Oft gilt das Land als potenzieller Kandidat für einen Markteinstieg in Nordamerika, da die Märkte dort kleiner und die Wettbewerber- sowie Kundenstruktur überschaubarer sind.

Aufgrund der engen Wirtschaftsbeziehungen sowohl mit den USA und als auch mit Kanada bietet sich eine nähere Betrachtung dieser interessanten Zielregion an. Zudem stellen das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) sowie das US-amerikanische Infrastrukturprogramm („Biden-Paket“) Chancen für einen Marktzugang für ausländische Unternehmen dar.

In diesem Themenheft beschreiben wir wesentliche Förderinstrumente, die deutsche Unternehmen für Investitionsvorhaben in den beiden nordamerikanischen Staaten nutzen können. Zudem informieren wir Sie über nützliche Kontakte, die Ihnen beim Marktzugang helfen können. Auch erfahren Sie mehr über aktuelle Entwicklungen hinsichtlich des Freihandelsabkommens CETA und der Ausgestaltung des „Biden-Pakets“. Diesbezüglich wird deutschen Unternehmen vielfach eine Teilnahme an Ausschreibungen offenstehen. Interviews mit und Hinweise von zwei Spezialistinnen mit Nordamerika-Expertise runden das Themenheft ab.

Hier geht's zum Themenheft.

Fördermöglichkeiten für das Asiengeschäft

Der Asien-Pazifik-Raum ist eine der stärksten globalen Wachstumsregionen. Dynamische Entwicklungen der Wirtschaftsleistung, hohe Bevölkerungszahlen, eine stetig steigende Binnennachfrage sowie eine wachsende und kaufkräftige Mittelschicht prägen viele Länder in dieser Weltregion.

Ein zentraler Treiber dieser Entwicklungen ist China. Die größte Volkswirtschaft der Welt bietet ausländischen Unternehmen enormes Geschäftspotenzial. Circa 8.000 deutsche Firmen betätigen sich im Land. Etwa die Hälfte der Exporte aus Deutschland nach Asien vereinigt China auf sich.

Neben ihrem Engagement in China suchen Teile der deutschen Unternehmerschaft zunehmend weitere Geschäftsmöglichkeiten in anderen Ländern Asiens. Mit dieser Strategie, auch als „China+1“ bekannt, möchten die Unternehmen ihre wirtschaftliche Abhängigkeit von nur einem Land abbauen.

Insbesondere folgende asiatische Länder wecken aufgrund guter Rahmenbedingungen das besondere Interesse deutscher Investorinnen und Investoren:

  • Japan und Südkorea stellen aufgrund des stabilen politischen Systems, der großen Wirtschaftskraft und der engen Beziehungen zu Deutschland zukunftsträchtige Märkte dar.
  • Im südostasiatischen Raum weist Vietnam gute Standortbedingungen auf. Diese basieren unter
  • anderem auf einem relativ liberalen Wirtschaftssystem, verhältnismäßig hoher Binnennachfrage, einer wachsenden, jungen und stark bildungsorientierten Bevölkerung sowie einem weitreichenden Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union.
  • Darüber hinaus bietet das bevölkerungsreiche Indien einen interessanten Investitions- und Absatzmarkt.

Dieses Themenheft richtet sich insbesondere an Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen (NRW), für die der asiatische Markt vielfältige Geschäftschancen bietet. Der Fokus dieser Publikation liegt im Wesentlichen auf den Staaten, mit denen Unternehmen aus NRW die stärksten Handels- und Wirtschaftsbeziehungen unterhalten. Dies sind China, Indien, Japan und Südkorea. Hinzu kommt Vietnam aufgrund des hohen Wachstumspotenzials der Wirtschaft und eines verhältnismäßig großen Binnenmarkts.

Inhaltlich ist dieses Themenheft wie folgt aufgebaut: Zu Beginn geben wir einen kurzen Überblick über die Wirtschaftsstruktur und Förderpolitik in den einzelnen Ländern. In den weiteren Kapiteln stellen wir Förderinstrumente der einzelnen Regierungen für deutsche Unternehmen vor. Ebenso informieren wir über Kontakte und Institutionen, die KMU bei ihren Auslandsvorhaben unterstützen. Interviews mit Experten für einzelne Länder runden das Heft ab.

Veranstaltungen

MoDiMiDoFrSaSo
3528
    29
      30
        31
          1
            2
              3
                364
                  5
                    6
                      7
                        8
                          9
                            10
                              3711
                                12
                                  13
                                    14
                                      15
                                        16
                                          17
                                            3818
                                              19
                                                20
                                                  21
                                                    22
                                                      23
                                                        24
                                                          3925
                                                            26
                                                              27
                                                                28
                                                                  29
                                                                    30
                                                                      1

                                                                        [Previous Month]
                                                                        September 2023
                                                                        [Next Month]

                                                                        Know-How Locator

                                                                        Der Know-How Locator ist ein Werkzeug, mit dem gezielt im Kreise der Hochschulen und Forschungseinrichtungen in NRW gesucht werden kann. Die Lokalisierung von Know-How aus NRW wird dadurch vereinfacht. Probieren Sie es einfach mal aus, z.B. anhand von Themen wie „Superkondensator“, „Mikroalgen“ oder "Hochentropielegierung". angezeigt.