Zu unserer Facebookseite

Stärkung der Innovations-

kompetenz von KMU

Hier finden Sie eine Auswahl an Zuschüssen, die Ihre Projektvorhaben rund um Transformation, Digitalisierung und Innovation fördern

Innovation

Für wen?

KMU und mittelständische Unternehmen bis 499 Mitarbeiter, die ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt umsetzen wollen; in Kooperation mit KMU auch für Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeitern

Was wird gefördert?

  • Themen- und technologieoffene Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten
  • Einzelprojekte sowie Kooperationsprojekte zur Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen

Zusätzlich:

  • Leistungen zur Markteinführung der Projektergebnisse für KMU

Wie wird gefördert?

Abhängig von der Unternehmensgröße Zuschuss zwischen 25 % – 60 % der auf 550.000 € begrenzten zuwendungsfähigen Kosten

Zusätzlich: max. 50 % der auf 60.000 € begrenzten Kosten für Leistungen zur Markteinführung bei KMU

Besonderheiten:

  • Nach Mittelbeantragung Projektbeginn auf eigenes Risiko möglich
  • Hohes Programmvolumen: über 550 Mio. € pro Jahr


Zum Förderprogramm

Für wen?

Gewerbliche Unternehmen bis 100 Mitarbeiter, die Innovationsprojekte entwickeln und umsetzen wollen

Was wird gefördert?

Externe Beratung mit den möglichen Bausteinen:

  • Potenzialanalyse: Machbarkeit von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen
  • Realisierungskonzept: Konzeption von Innovationsvorhaben

Wie wird gefördert?

  • 50 % Förderquote für externe Beratungsleistungen
  • Bis zu 20.000 € Zuschuss pro Kalenderjahr und Unternehmen mit maximal 5 Innovationsgutscheinen

Autorisierte Beratungsunternehmen leisten die Beratung und sind auch für die administrative Abwicklung verantwortlich

Besonderheiten:

Minimaler administrativer Aufwand für das geförderte Unternehmen

 

Zum Förderprogramm

Für wen?

KMU und mittelständische Unternehmen bis 1.000 Mitarbeiter

Was wird gefördert?

  • Risikoreiche Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben mit aussichtsreichen Verwertungschancen
  • Einzelprojekte von KMU und Verbundprojekte möglich
  • Breites mögliches Themenspektrum durch Förderung in 10 unterschiedlichen Technologiefeldern

Wie wird gefördert?

Zuschuss von bis zu 50 % zur den förderfähigen Kosten des FuE-Vorhabens (zusätzlicher KMU-Bonus möglich)

Besonderheiten:

  • Durch hohe Förderquoten und breite Bemessungsgrundlage attraktive Rahmenbedingungen
  • Hoher Innovationsanspruch
  • In Verbundprojekten sollte Hauptnutzen dem beteiligtem KMU zugutekommen

 

Zum Förderprogramm

Zielgruppe

KMU in NRW, die ein Innovationsvorhaben vorbereiten wollen

Was wird gefördert?

  • Externe wissenschaftliche und technologische Beratung im Vorfeld der Entwicklung eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Herstellungsverfahrens
  • Mögliche Auftragnehmer sind Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Wie wird gefördert?

  • Bis zu 15.000 € Zuschuss für externe Beratung
  • 80 % Förderquote für Kleinst- und kleine Unternehmen, 60 % Förderquote für mittlere Unternehmen

Antragstellung

Online unter: mittelstand-innovativ-digital.nrw

Zielgruppe

Unternehmen in NRW mit weniger als 50 Angestellten, davon maximal 5 mit Hochschulabschluss (exkl. Geschäftsführung und Werkstudierende)

Was wird gefördert?

  • Beschäftigung von Hochschulabsolventen zur Bearbeitung von Innovations- und Digitalisierungsvorhaben
    • Gewinnung neuer technischer Erkenntnisse
    • Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen, Herstellungsverfahren
    • Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Fertigungsprozessen
  • Voraussetzung: Hochschulabschluss oder eine anschließende wissenschaftliche Tätigkeit liegen maximal 2 Jahre zurück

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss zum Gehalt für 24 Monate
  • Bis zu 22.500 € pro Jahr

Antragstellung

Online unter: mittelstand-innovativ-digital.nrw

Zielgruppe

KMU in NRW, die ein Innovationsvorhaben umsetzen wollen

Was wird gefördert?

  • Externe, umsetzungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für innovative Produkte, Dienstleistungen oder Herstellungsverfahren
  • Voraussetzung sind bereits vorliegende Analyseergebnisse
  • Mögliche Auftragnehmer sind Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Wie wird gefördert?

  • Bis zu 40.000 € Zuschuss für externe Dienstleistungen
  • 80 % Förderquote für Kleinst- und kleine Unternehmen, 60 % Förderquote für mittlere Unternehmen

Antragstellung

Online unter: mittelstand-innovativ-digital.nrw

Digitalisierung

Für wen?

Gewerbliche Unternehmen bis 100 Mitarbeiter, die ihre Möglichkeiten der Digitalisierung identifizieren und nutzen möchten

Was wird gefördert?

Externe Beratung in den Fördermodulen:

  • Digitalisierungsstrategie
  • Digitalisierte Geschäftsprozesse
  • Digitale Markterschließung
  • IT-Sicherheit
  • Datenkompetenz

Gefördert werden eine Potenzialanalyse sowie Erstellung und Umsetzung eines Realisierungskonzepts

Wie wird gefördert?

50 % Förderquote für externe Beratungsleistungen bis zu maximal 16.500 € Zuschuss

Autorisierte Beratungsunternehmen leisten die Beratung und sind auch für die administrative Abwicklung verantwortlich

Besonderheiten:

Minimaler administrativer Aufwand für das geförderte Unternehmen


Zum Förderprogramm

Zielgruppe

KMU in NRW, die vorhandene Digitalisierungs-potenziale umsetzen wollen

Was wird gefördert?

  • Externe Aufträge zur Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen
  • Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Fertigungsverfahren

Wie wird gefördert?

  • Bis zu 15.000 € Zuschuss für externe Beratung
  • 80 % Förderquote für Kleinst- und kleine Unternehmen, 60 % Förderquote für mittlere Unternehmen

Antragstellung

Online unter: mittelstand-innovativ-digital.nrw

Zielgruppe

KMU in NRW bis 249 Mitarbeiter (keine Soloselbständigen), die eine Investition in ihre Informations- und Kommunikations-Technologie (IKT) tätigen wollen, um einen echten digitalen Fortschritt im Unternehmen zu erzielen.

Was wird gefördert?

  • Investitionen in ausgewählte Hard- und Software der IKT einschließlich fachmännischer Implementierung und Installation
  • Voraussetzung: die Investition muss zu einem Digitalisierungs- und Innovationsfortschritt im Unternehmen beitragen, d.h. Standard-Hardware und –Software wird nicht gefördert
  • Mit der Anschaffung verbundene Lizenzen werden für einen Zeitraum von bis zu 12 Monaten gefördert

Wie wird gefördert?

  • Die Fördersumme beträgt 3.000-25.000 €
  • Förderquote 60 % für Kleinst-, 50 % für kleine und 30 % für mittlere Unternehmen
  • Der Umsetzungszeitraum beträgt max. 3 Monate

Antragstellung

Online unter: https://www.mittelstand-innovativ-digital.nrw/antrag/mid-invest

Zielgruppe

Unternehmen in NRW mit weniger als 50 Angestellten, davon maximal 5 mit Hochschulabschluss (exkl. Geschäftsführung und Werkstudierende)

Was wird gefördert?

  • Beschäftigung von Hochschulabsolventen zur Bearbeitung von Innovations- und Digitalisierungsvorhaben
    • Gewinnung neuer technischer Erkenntnisse
    • Entwicklung von Produkten, Dienstleistungen, Herstellungsverfahren
    • Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Fertigungsprozessen
  • Voraussetzung: Hochschulabschluss oder eine anschließende wissenschaftliche Tätigkeit liegen maximal 2 Jahre zurück

Wie wird gefördert?

  • Zuschuss zum Gehalt für 24 Monate
  • Bis zu 22.500 € pro Jahr

Antragstellung

Online unter: mittelstand-innovativ-digital.nrw

Für wen?

Unternehmen einschließlich Non-Profit-Organisationen in Nordrhein-Westfalen mit mindestens 10 Beschäftigten, die Veränderungsprozesse im Zusammenhang mit Personal- oder Arbeitsthemen einleiten wollen

Was wird gefördert?

Externe Beratung zur Arbeitsgestaltung im Unternehmen unter Beteiligung der Beschäftigten

Mögliche Themen sind:

  • Digitalisierung
  • Arbeitsorganisation
  • Kompetenzentwicklung
  • Qualifizierungsberatung
  • Demografischer Wandel
  • Gesundheit

Wie wird gefördert?

Bis zu 500 € Zuschuss je Beratertag bei maximal 10 Beratertagen

50 % Förderquote

Besonderheiten:

Schlankes Antragsverfahren

Beratung findet im Unternehmen und unter Einbeziehung der Beschäftigten statt

Unternehmen in Schwierigkeiten sind antragsberechtigt


Zum Förderprogramm

Nachhaltigkeit

Zielgruppe

KMU in NRW und unter bestimmten Bedingungen Großunternehmen

Was wird gefördert?

Beratung zur

  • Identifizierung von Potenzialen
  • Entwicklung und Bewertung von Maßnahmen
  • Unterstützung der Umsetzung

in Bezug auf die Einsparung von Ressourcen und Energie sowie die Reduzierung von Emissionen

Wie wird gefördert?

  • Bis zu 100.000 € Zuschuss für externe Beratung
  • 50 % Förderquote

Verfahren:

Antragstellung über die Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV)

 

Zum Förderprogramm

 

Zielgruppe

in- und ausländische gewerbliche Unternehmen, Unternehmen mit kommunaler Beteiligung, kommunale Gebietskörperschaften, deren Eigenbetriebe, Zweckverbände

Was wird gefördert?

Technische Innovationen, die in Deutschland erstmal in die Serienreife gebracht werden und zu positiven Effekten in den folgenden Bereichen führen:

  • Abwasserbehandlung/­Wasserbau
  • Abfallvermeidung, -verwertung und -beseitigung
  • Sanierung von Altablagerungen
  • Bodenschutz
  • Luftreinhaltung und Reduzierung von Gerüchen
  • Minderung von Lärm und Erschütterungen
  • Klimaschutz: Energieeinsparung, Energieeffizienz, Nutzung erneuerbarer Energien sowie umwelt­freundliche Energie­versorgung und -verteilung
  • Ressourceneffizienz/­Materialeinsparung

Wie wird gefördert?

Investitionszuschuss von 30 % (bezogen auf die Innovationsmehrkosten) oder ein zinsverbilligtes Darlehen

Verfahren:

Einreichung einer Projektskizze bei der KfW. Nach positiver Prüfung erfolgt die Antragstellung bei ihrem Finanzierungspartner (Hausbank).

 

Zum Förderprogramm

Zielgruppe

KMU sowie im Rahmen von Verbundprojekten auch

  • Hochschulen,
  • außeruniversitäre Forschungseinrichtungen,
  • Gebietskörperschaften und
  • große Unternehmen

Was wird gefördert?

Industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben in den Bereichen

  • Rohstoffeffizienz
  • Energieeffizienz und Klimaschutz
  • nachhaltiges Wassermanagement
  • nachhaltiges Flächenmanagement

Die Vorhaben müssen durch ein hohes wissenschaftlich-technisches Risiko gekennzeichnet sein.

Wie wird gefördert?

  • Als Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und als Forschungseinrichtung mit einem wirtschaftlichen Vorhaben erhalten Sie meistens 50 Prozent Ihrer förderfähigen Kosten als Zuschuss.
  • Als kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) können Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Bonus erhalten. Hierfür müssen Sie die Kriterien der EU für KMU erfüllen.
  • Als Hochschule oder außeruniversitäre Einrichtung können Sie bis zu 100 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben erhalten.

Verfahren:

Zweistufiges Verfahren. Zunächst Einreichung einer Skizze. Bewertungsstichtage sind jeweils der 15.4. und 15.10. eines Jahres.

 

Zum Förderprogramm

 

Schaffung von Arbeitsplätzen

Für wen?

Gewerbliche Unternehmen, die betriebliche Investitionen tätigen und in diesem Zusammenhang Arbeitsplätze schaffen und/oder sichern.

In verschiedenen Wirtschaftsbereichen ist die Förderung ausgeschlossen bzw. eingeschränkt.

Was wird gefördert?

  • Investitionen

Investitionsstandort in einer strukturschwachen Region der Gebietskulisse Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur

Wie wird gefördert?

Zuschuss

Höhe der Förderung ist abhängig von:

  • Unternehmensgröße
  • Investitionsort
  • Fördergebiet
  • Art des Vorhabens 
  • Anzahl der neuen / zu sichernden Arbeitsplätze

Antragsstellung:

Schriftlich vor Beginn des Vorhabens bei der NRW.BANK Münster


Zum Förderprogramm

Für wen?

KMU unterteilt in Jungunternehmen (bis 2 Jahre), Bestandsunternehmen (ab 3 Jahre) und Unternehmen in Schwierigkeiten

Was wird gefördert?

Externe Beratung:

  • zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen
  • zu Spezialthemen (z. B. Familie und Beruf, Integration, …)
  • sowie zur Unternehmenssicherung für Unternehmen in Schwierigkeiten

Wie wird gefördert?

Zuschuss von 50 % zu den Beratungskosten bei Jungunternehmen (max. 2.000 €) und Bestandsunternehmen (max. 1.500 €)

Zuschuss von 90 % bei Unternehmen in Schwierigkeiten (max. 2.700 €)

Besonderheiten:

  • Große thematische Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten
  • Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten sind förderfähig


Zum Förderprogramm

Alle Angaben wurden sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhalts sowie für zwischenzeitliche Änderungen können wir keine Gewähr übernehmen.


Weitere Informationen bieten auch die „Digitalisierungsinitiative Mittelstand“ des NRW Wirtschaftsministeriums sowie die Broschüre "Von der Idee zum Markterfolg – Programme für einen innovativen Mittelstand" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

Erfolgreiche Projekte

Innovative Produktentwicklungen oder digitale Geschäftsstrategien – Lesen Sie mehr in unseren #erfolgsgeschichten.

#erfolgsgeschichten

Mit der Toolbox richtig planen

Hier finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Tools, die teilweise im Rahmen des NRW. Innovationspartner entwickelt bzw. zur Verfügung gestellt wurden.

Zur Übersicht

Regionen und Ansprechpartner